KATAMARAN Christian Vogt ATU
KATAMARAN Christian Vogt ATU

Polen:  Polnische Geschichte -3-

Niedergang Polens - Polnische Teilungen

      • Schwedische Kriege: Das Kloster in Tschenstochau wird verteidigt, zugeschrieben dem Bild der Schwarzen Madonna.
      • 1683
      • Schlacht bei Wien: Sieg von Jan III. Sobieski über die Türken.
      • 1791
      • 3.-Mai-Verfassung, die erste schriftlich niedergelegte in Europa.
      • 1795
      • Dem Kosciuszko-Aufstand folgt die 3. Teilung Polens zwischen Preußen, Russland, Österreich. Polen existiert nicht mehr. Der letzte polnische König Stanislaus August Poniatowski dankt ab.
      • 1815
      • Napoleon wird bei Waterloo besiegt, Wiener Kongress.

Wiedergeburt des Staates - EU - Schengen

      • Versailler Vertrag: Nach dem 1. Weltkrieg wird Polen dank Marschal Pilsudski wieder unabhängig, der die Russen 2 Jahre später bei Warschau besiegen wird (Wunder an der Weichsel).
      • 1945
      • Vertrag von Potsdam: Nach dem 2. Weltkrieg verschieben die Alliierten die polnischen Grenzen um 400 km nach Westen.
      • 1978
      • Karol Wojtyla - Krakauer Erzbischof - wird Papst Johannes Paul II.
      • 1980
      • Danziger Werft: Ein von der Solidarität organisierter Streik ergreift das ganze Land. Polens kommunistischer Präsident General Wojciech Jaruzelski verhängt im Jahre 1981 den Kriegszustand.
      • 1989
      • Runder Tisch: Nach Verhandlungen erlaubt die kommunistische Partei erste freie Wahlen. Überragender Sieg der Solidarität, angeführt durch Lech Walesa und Tadeusz Mazowiecki.
      • 1998
      • Die Republik Polen tritt dem Nordatlantikpakt (Nato) bei.
      • 2004
      • Polen tritt der EU und 2007 auch dem Schengenraum bei.
      • 2015
      • Die polnische national-konservative Partei PIS unter Führung von Jaroslaw Kaczynski erlangt bei den Parlamentswahlen die absolute Mehrheit. Zum ersten Mal seit der Wende sind die Postkommunistischen nicht mehr im polnischen Parlament vertreten.

Anfrage     
     ©     
0713
    
Tel. 0048-504033089